TOP Ö 6: Bericht der Bürgermeisterin

Bürgermeisterin Braun berichtet, dass die neue Schaukel geliefert und auch bereits aufgestellt worden sei.

 

Es sei fraglich, ob man für eine Neuanschaffung der Feuerwehrsirene Fördergelder bekommen könnte. Man einigt sich darauf, die noch funktionierende Sirene vorerst nicht zu ersetzen.

 

Es kann sein, dass im Rahmen der Umbaumaßnahmen an der Mühle der bisherige Brunnen verlegt werden müsse. In diesem Falle sollte ein neuer Standort auf dem Sportplatz gefunden werden. Andere Brunnenstandorte werden in die Planung einbezogen. Im Falle einer Verlegung ist ein Brunnen mit einer Pumpe vorzusehen. Förderungen gibt es zur Zeit dafür nicht.

 

Auf der Vorstandsversammlung des Forstverbandes habe Herr Riewerts bekannt gegeben, dass er den Posten des 1. Vorsitzenden aufgeben werde, und auch nicht mehr im Vorstand tätig sein möchte.

 

Im Umweltausschuss der Stadt Wyk auf Föhr sei ein Verkehrs-Konzept in Auftrag gegeben worden. Dazu seien auch Zählungen über Föhr-Land geplant.

 

Am 20.06.2019 haben sowohl der Haupt- und Finanzausschuss und der Amtsausschuss auf Amrum getagt. Unter anderem sei keine Gleichstellungsbeauftragte bestellt worden.

 

Im Fachausschuss Föhr habe man sich für die Gründung einer Wohnungsbaugesellschaft ausgesprochen. Für Wyk auf Föhr überlege man die Errichtung von Häusern in Modulbauweise, ähnlich wie auf Helgoland. In den Dörfern wolle man darauf verzichten, um den Dorfcharakter zu erhalten. Grundsätzlich wolle man sich der Gesellschaft anschließen.

 

Im Gebiet der Stadt Wyk auf Föhr werde es ab 2020 kein Feuerwerk mehr geben.

 

Im Rahmen des Projektes „Schleswig-Holstein blüht auf“ wirbt man um die Beteiligung mit größeren Flächen, um Frühlingsblüher auszubringen. Die Gemeinde Wrixum verfügt nicht über geeignete Flächen, möchte aber wie in den zwei vorangegangenen Jahren aufgrund der tollen Ergebnisse wieder eine eigene Pflanzaktion durchführen.

 

Alle Gemeinden der Insel seien an dem Projekt „Mitfahrerbänke“ interessiert. Für Wrixum wolle man zwei Bänke in weiß mit dem Hinweis Mitfahrerbank an der Hauptstraße aufstellen. Laut Angebot lägen die Kosten bei 444,00 € pro Bank.

 

Für den Bauhof sei eine Unkrautbürste angeschafft sowie ein Erdbohrer bestellt worden.

 

Für Ersatzbeschaffungen von Türen im Wrixumer Hof lägen die Angebote vor. Es solle noch geprüft werden, welche Anforderungen erfüllt sein müssen.