TOP Ö 7: Bericht der Ausschussvorsitzenden

Feuerwehr:
Gemeindevertreter und Wehrführer Jan Brodersen informiert die Gemeindevertretung über die Gespräche mit Herrn Schwäble und stellt das vorläufige Angebot detailliert vor.

Das Fahrzeug ist vorerst reserviert und würde ganz zu den Bedingungen der Feuerwehr umgebaut und aufgerüstet. Es handelt sich hier um einen Mercedes Sprinter (163 PS; Baujahr 2014; Leasingrückläufer; 5 Tonnen Nutzlast).

Das Fahrzeug wurde anhand Bilder bereits vom Wehrvorstand gesichtet und für gut empfunden.

Anhand der Bilder wird der Umbau etwas näher erläutert. Ein auf die Wünsche der Feuerwehr umgerüstetes Fahrzeug würde Kosten von ca. 86.000,00 € bis 87.000,00 € erzeugen. Sollte man sich für das Fahrzeug entscheiden ist mit der Fertigstellung im Mai/Juni 2021 zu rechnen.

 

Allerdings gilt es das Gespräch am Dienstag mit dem Kreiswehrführer Herrn Paulsen, dem Brandschutzingenieur Herrn Hach vom Kreis Nordfriesland, Bürgermeister Riewerts und dem Wehrführer Jan Brodersen abzuwarten.

Straßen, Wege, Plätze:

Gemeindevertreter Christried Rolufs berichtet, dass die Dränage zur Entwässerung des Kapitänsgartens erneuert werden muss. Weiterhin ist ein Zaun zwischen diesem und Herrn Zeuschner zu erstellen.


Die Entwässerung auf Höhe Klingebiel (an der Ecke) / Willy Wohld ist vom Wyker Tiefbau wieder in Stand gesetzt worden, sodass sich kein Wasser mehr sammeln kann.


Es wird ein Gespräch mit den Landwirten hinsichtlich der Feldeinfahrten angeregt.

 

Herr Rolufs merkt an, dass die Durchbrüche, die in Verbindung mit der Verlegung der Fernwärme entstanden sind, zwingend beseitigt werden müssten. Die Zuständigkeit hierfür muss noch geklärt werden.